Claudia Awes Heldinnenreise

Shownotes

"Mein Glaubenssatz war immer: Du bist zu dumm dafür!" Claudia Awe spricht in dieser Folge sehr offen und ehrlich über ihren Wunsch erfolgreich selbstständig zu sein und was sie für Glaubenssätze auf ihrem Weg beiseite räumen musste. Denn, dass sie irgendwann mal ihr eigenes Business haben möchte, wusste sie schon, als sie kleines Mädchen in ihrer Heimat am Strand Steine verkauft hat.

Erst als sie selbst Mutter wurde und wochenlang heulend vor die Kita saß, weil sie den emotionalen Stress und Druck bei einem japanischen Spielehersteller zu arbeiten nicht mehr aushielt, wusste sie, dass die Zeit gekommen war: Sie nahm all ihren Mut zusammen und machte sich als Instagram Coach selbstständig.

Mit Claudia sprechen wir natürlich auch über ihre Arbeit als Instagram Expertin, wie viel Spaß sie an der Content-Erstellung hat und darüber, wie sie mit Kritiker:innen umgeht. Allen voran sich selbst.

Noch nie wurden in einer Folge so viele Schimpfwörter benutzt, aber auch so offen und verletzlich über die eigenen Glaubenssätze gesprochen.

Claudia erzählt von ihren Startschwierigkeiten, über den eigenen Wert, falsche Glaubenssätze, die sie „Mindfucks“ nennt und über Arschtritte, die wir brauchen, um nicht aufzugeben.

Denn eines ist sicher: Aufgeben ist für sie keine Option und Claudia arbeitet weiterhin hart an ihrem Traum vom erfolgreichen Onlinebusiness und dem Wunsch mehr Zeit am Strand mit ihrem Kind zu verbringen. Und sie ist auf einem guten Weg.

Und dass ihr ihre Arbeit richtig viel Spaß macht, könnt ihr auf Claudias Instagram Kanal verfolgen.

Wir freuen uns auf Dein Feedback auf Instagram: @soloheldinnenstories

Unsere Interviewpartnerin Claudia Awe ist

… Gründerin von Claudia Awe:some

… natürlich besonders auf Instagram aktiv

… und gibt ihr Wissen gerne an Euch weiter in ihren Kursen und Coachings

Wir sind Deine Gastgeberinnen:

Die Soloheldinnen findest Du hier:

Transkript anzeigen

00:00:00: Music.

00:00:08: Anneke Gründerin der covid Bude und der Soloheldinnen und ich bin Mayka Gründerin von wife Stories und gemeinsam haben wir den Soloheldinnen Stories Podcast ins Leben gerufen warum,

00:00:19: weil wir gute Geschichten lieben und weil wir überzeugt sind dass du durch Stories von echten Helden sehr viel mehr lernen kannst als in jedem Handbuch steht,

00:00:28: jede Folge stellen wir dir deshalb eine Soloheldinnen und ihren persönlichen Weg in die Selbständigkeit vor.

00:00:36: Heute spreche ich mit Claudia Arve iber ihre Heldinnenreise schön dass du deinen Weg zu uns gefunden hast liebe Claudia stell dich doch mal ganz kurz vor was machst denn du so.

00:00:48: Ja

00:00:49: also hallo ich bin Claudia und wie schon gesagt und ich mache Instagram Beratung für Coaches und Expertinnen,

00:00:59: und helfe den dabei Reichweite aufzubauen und Zeit zu sparen auf jeden Fall.

00:01:05: Märchen ja sie hilft mir tatsächlich auch

00:01:10: genau wir haben immer so eine kleine Check-In Frage die schon zur Verwirrung geführt hat mal sehen was du darauf antwortest wir sind sehr gespannt und zwar lade die Check-In Frage.

00:01:25: Wann hast du etwas das letzte Mal,

00:01:28: das letzte Mal gemacht ja tatsächlich gerade vor kurzem das letzte Mal kostenlos der arbeitet,

00:01:41: kostenlos ein Kurs rausgegeben,

00:01:45: und ich hatte danach so ein Aha-Moment von so ein Buch wo es darum geht wenn man Sachen halt kostenlos raus gibt auch an Freunde etc das,

00:01:56: die Freunde nicht das Commitment haben es tatsächlich auch durchzuziehen so und.

00:02:03: Das fand ich so schade da weil man ja sich selber nicht gewertschätzt fühlt und wenn die Leute sind dann das kommitment auch nicht haben dass man dann halt nicht mitmacht und dann fügt man.

00:02:14: Ja auch noch Groll gegen die Freunde und deswegen habe ich das zum letzten Mal gemacht und entschieden dass ich das zum letzten Mal gemacht habe,

00:02:22: und hast du das deinen Freunden noch gesagt noch nichts spannendes Thema hatten wir tatsächlich auch schon angekündigt das Thema Preise und Wertschätzung.

00:02:34: Na vielleicht fahren wir darauf noch später zu sprechen aber wir haben noch eine letzte Check-In Frage und zwar erzähl doch mal wie war denn dein Weg hierher.

00:02:45: Andy kovac Bruder dieser Frage weil er ist auf den Weg in die Selbständigkeit kannst du dir aussuchen.

00:02:59: Im Wiki hier war sehr viel von Baustellen auf jeden Fall geprägt weil es den Sommerferien und.

00:03:07: Ja lässt sich das Übertragen auch auf deine Selbständigkeit.

00:03:11: Auf jeden Fall ich habe aber Hörbuch gehört und mich ein bisschen zu entspannen und mich nicht aufzuregen und war natürlich auch spät dran und habe dann überlegt wie regelt das jetzt.

00:03:22: Gitarre mit zwei Arten entweder nicht sagen und einfach später kommen und sagen hier danke dass ihr gewartet habt.

00:03:28: Oder einfach bescheid sagen ich habe dann gesagt hier bin 5 Minuten später und war dann zehn Minuten später hier relativ entspannt ehrlich gesagt also wir planen das immer ein bisschen ein.

00:03:40: Genau ja tatsächlich der sind wir dann eingecheckt und dann können wir mit der ersten Frage beginnen und zwar erzähl doch mal ein bisschen.

00:03:51: Was war was hast du so vor deiner Selbständigkeit gemacht also was war so dein Alltag wie wir wie war der geprägt was.

00:03:59: Der war.

00:04:01: Geprägt von ja ich habe bei einem japanischen Gaming Publisher gearbeitet das heißt der hat Xbox und Playstation Spiele hergestellt und ja japanische Firma.

00:04:15: Was heißt auch wenig Kreativität ausleben mit Stechuhr zur Arbeit gehen also Daumenabdruck 1 kennen Sie ja.

00:04:28: Tatsächlich viel heulen vor der Kita im Auto weil ich das nicht geschafft habe alles unter einem Hut zu kriegen und auch jeden Tag zu spät zur Arbeit kam oder halt immer Minusstunden hatte,

00:04:39: so und war halt Produktmanager Managerin und Eventmanagerin,

00:04:45: und wenn ich dann so messen hatte dann habe ich halt in einer Woche 96 Stunden gearbeitet und dann bin ich halt nach Hause gekommen und hat wieder ein Kind so war viel unterwegs.

00:04:55: Das übliche das übliche Marketing irgendwie na ja.

00:05:02: Okay und was war so der erste Ruf des Abenteuers Selbständigkeit also was war so der Moment wo du das erste mal darüber nachgedacht hast oder war das vielleicht jemand der da dich hingeführt hat oder wie kam es dazu.

00:05:15: Der also der der Ruf der Selbständigkeit der war immer da also auch dieses ich möchte Geld verdienen ich möchte was machen.

00:05:22: Was mich erfüllt der war schon immer da ich glaube ich habe mich als sechsjährige bei uns an die Strandpromenade gesetzt und habe ihm Steine verkauft und Muscheln und.

00:05:33: Ja so selbstgemachte Armbänder einfach und ich habe auch vorher schon mehrere.

00:05:41: Business Versuche gestartet sag ich so von E-Commerce zu Spreadshirt T-Shirts erstellen.

00:05:51: Irgendwann habe ich dann aber wirklich mir einen Plan gemacht wie kann ich es wirklich anstellen und raus da weil ja mein Job.

00:06:00: Wirklich entweder 0 war oder 100%.

00:06:03: Und dann gab es irgendwie Glaubenssätze oder Stolpersteine die dich da noch irgendwie zurückgehalten haben oder war an welchem Punkt war es dir dann klar also.

00:06:14: Ich habe ja kein Abitur gemacht,

00:06:18: und ich habe auch nie studiert und mein Glaubenssatz war immer ich bin zu dumm dafür ich kann das nicht ich muss dafür erst mein Abitur nachholen ich muss dafür erst im Studio machen

00:06:29: ansonsten kann ich niemanden irgendwie erzählen dass ich erfolgreich bin et cetera so und.

00:06:39: Ich habe auch viel Blogs gelesen ich hatte ja selber mal so einen do it yourself Blog und YouTube Videos wie man bastelt et cetera

00:06:48: also wirklich alles schon ausprobiert und die Conni biesalski oder so die hat so ein digitales Nomadentum so ein Buch darüber geschrieben wie man das anstellen kann und das war halt dann,

00:07:01: nur der Moment wo ich gesagt habe das will ich auch das will ich auch für meine Familie und ich wollte halt auch immer ins Ausland gehen.

00:07:08: Genau und dann habe ich halt geplant und habe meinen ja Geld beiseite geschafft und habe halt so.

00:07:18: Bin in die Planungen und in die Umsetzung halt gegangen und das war aber dann sozusagen schon als Mutter aus diesem Angestelltenverhältnis dabei dem japanischen Spieleanbieter das war dieser Moment oder war das schon vorher.

00:07:32: Genau also das war das war.

00:07:38: Bei dem japanischen spiele Anbieter auf jeden Fall war da ja 9 Jahre knapp acht oder neun Jahre und da war ich schon Mutter als ich dann.

00:07:51: Gemerkt hat das geht so nicht mehr also ich schaffe das nicht mehr ich schaffe das halt nicht das alles zu Verein,

00:07:56: was heißt Vereinbarkeit war schon auch ein großer Motor dich selbständig zu machen ja absolut okay,

00:08:02: dann gabs da noch mal irgendwie hattest du da Hilfe oder ein Rad oder Mentorin oder irgendwas der dir da irgendwie von seiner Führung oder ihren Erfahrungen berichten konnte und irgendwie dich da ermutigt hat,

00:08:13: oder hast du dir das dann alles selbst an gelesen durch Bücher oder Blocks oder wie auch immer also ich habe mir eigentlich,

00:08:21: soweit alles an gelesen mir Blocks angeguckt wie starte ich ein Business YouTube-Videos wie gesagt da fing dann auch meine ganzen Versuche an erstmal mit diesem,

00:08:31: ganz Groudon Sachen ich habe ja auch durch meine Hochzeit ich,

00:08:36: gelernte Eventmanagerin und habe halt die Hochzeit selber organisiert habe da ganz viel selbst gemacht an do-it-yourself Kram habe gemerkt auch,

00:08:45: also hab darüber gebloggt habe da gemerkt dass er auch ganz viel Potenzial drinne steckt und als ich mich.

00:08:52: Kantine hat zu gründen war auch die Frage mache ich jetzt Instagram Marketing oder mache ich.

00:08:59: Hochzeitsplanerin

00:09:02: und ich bin sehr sehr froh dass ich Instagram Marketing genommen habe weil gerade zu cowi Zeiten so ja ja das wäre richtig blöd ne ja ja ja das wäre sofort glaube ich

00:09:13: auf Grundeis gegangen und deswegen bin ich sehr dankbar dass ich mich anders entschieden habe.

00:09:18: Wobei ich mir vorstellen kann dass ab nächsten Jahr der Hochzeitsbranche wieder mega.

00:09:24: Ja wobei vielleicht auch die Scheidungsrate nachher sobald das genau

00:09:32: gab es irgendwie so ein so ein so einen tollen Moment sondern wir sprechen manchmal von Schatz oder Belohnung oder so so ein Schlüsselmoment wo du gemerkt hast ok du bist auf dem richtigen.

00:09:43: Du bist auf dem richtigen Weg das war eine gute Entscheidung oder was waren so die ersten Meilensteine die du erreicht hast wo du.

00:09:50: Auch selbst sagen konntest so ja eine gute Entscheidung.

00:09:56: Bei mir kann das tatsächlich ganz spät weil ich habe ja erstmal habe ich richtig abgefuckt und dem Haar was meinst du genau also um um da auch mal so ein bisschen in die Realität zu gehen,

00:10:09: die ersten Monate die waren halt,

00:10:12: dann halt scheiße ne ich weiß ich habe ich habe ja gegründet im Februar so und ich glaube im März habe ich hier in der Coburg Bude mein erstes im Treffen gemacht und kostenloses Seminar,

00:10:24: wo drei Leute waren unter anderem ich übrigen und du warst da dann die Bettina.

00:10:32: Und eine inflorenzerin wo irgendwie 30000 Follower hatte wo ich so dachte.

00:10:38: Was will die hier erinnere mich hatte so Schiss und ich weiß noch dass Bettina mich dann fragte ja cool,

00:10:47: ich bin total begeistert und was bietest du jetzt an und ich so äh nix weil ich auch so,

00:10:53: Panik hatte über meine Preise zu sprechen über mein Angebot zu sprechen weil ich gar nicht dieses ihr Selbstbewusstsein zu der Zeit entwickelt hatte,

00:11:02: dass ich gut genug dafür wäre so.

00:11:04: Ich wusste ich hatte das wissen aber konnte halt nicht in Preise fassen sondern habt dann halt immer gesagt ja später halt gar nichts an das macht das ja nur zum Spaß ist halt mein Hobby.

00:11:18: Ja und dann war ja sofort im März der Lockdown 1 bis 3 Monate bei meinen Eltern eingezogen und habe halt nur nachts gearbeitet und tagsüber halt mal wenn ich irgendeinen Termin hatte hab ganz viel,

00:11:32: wirklich for free gemacht um hytest simonius reinzubekommen um,

00:11:37: ja erstmal das ganze irgendwie zum laufen zu bringen habe konntet erstellt wieso eine wahnsinnige und.

00:11:45: Genau das ging dann auch ganz lange so weiter und irgendwann dachte ich so klappt das war im.

00:11:56: April Mai habe ich dann auch ein Angebot gelaunt und es hat keiner gekauft nicht einer so und da dachte ich so okay.

00:12:07: Das war dass das nimmt dir ja erstmal so dieses.

00:12:10: Und ich habe auch ganz oft dieses von außen bekommen ja wieso sollte ich dann jemanden buchen oder jemanden glauben dass der eine Instagram Experten ist.

00:12:20: India selbst gerade mal 300 Frau der hat das haben die Leute gesagt oder ja gedacht dass haben wir Leute tatsächlich auch gesagt,

00:12:27: und auch ich glaube jetzt als dieser Club Haushalt war er war auch so ein influenza der hat irgendwie 1,2 Millionen und ist und Pumpe und so und der hat mich halt auch gedisst und hat mir halt gesagt so ja wie kann sich jemand Instagram experten nennen

00:12:40: wenn er wenn er nicht mal 2000 Follower hat und.

00:12:45: Das find ich halt so schade weil es geht ja nicht um die Follower es geht ja darum dass ich dass ich vertrauen aufbauen dass ich das Wissen habe dass ich Tipps rausgeben kann,

00:12:54: und natürlich muss ich ja auch bei mir erstmal was entwickeln wenn ich aus einem festen Job, absolut und ich meine das ist glaube ich so ein Denken was.

00:13:02: So vorher noch nicht zahlen denken ja falls Follower denken oder du brauchst likes immer genau also das ist ja totaler Quatsch also tatsächlich nicht auch mal einen kleinen Einblick geben.

00:13:15: Super wenig Kundinnen arbeite auch gerade selbst an sohn Preisen Wertschätzung Angebot Themen und so und muss sagen ich bin da echt ganz gut.

00:13:24: Sozusagen gestartet aber.

00:13:28: Ich mache ja so gerne diese Rechnungen auch immer wie viele vorderen nicht Follower sondern bei mir sind jetzt die Wunsch Kunden und Kundinnen brauchst du dann überhaupt pro,

00:13:38: ja z.b. und wenn man das alles mal ausrechnet dann sind die meisten Leute sehr sehr erstaunt wie wenig man eigentlich braucht

00:13:45: ja so an dieses Denken irgendwie größer höher weiter und du brauchst ganz viel und viel Reichweite = viel Kunden ist halt totaler Bullshit ne aber es ist natürlich ein Glaubenssatz der irgendwie so,

00:13:57: immer noch sehr viel propagiert wird ja genau und das ist halt dieses.

00:14:02: Meine Kundinnen wollen halt keiner in Faenza werden ne und darum geht's auch nicht ich habe Kundinnen die mit 100,

00:14:10: Hallo an halt wirklich gute Umsätze machen einfach weil sie gute Sachen anbieten und weil sie sich halt auch trauen zu verkaufen und weil sie die Verbindung haben und darum geht's halt und,

00:14:22: ja um zu der Geschichte zurück zu kommen also bei mir hat's richtig richtig lange nicht hin gehauen und ich habe auch im September glaube ich war das.

00:14:32: Mich auf einen Job beworben bei Warner Brothers,

00:14:36: und habe da auch mehrere Vorstellungsgespräche geführt ist ja auch sehr sehr gut aus und dann habe ich gemerkt dass wir aber das gleiche wie in dem anderen Unternehmen also es wäre halt wirklich eins zu eins so mit den Arbeitszeiten wieder mit,

00:14:48: du kennst dich da ein du musst halt vor Ort sein du kannst nicht frei entscheiden aber ich jetzt nachts weil es einfach besser geregelt bekommen also,

00:14:57: naja und da habe ich dann gesagt nee sorry aber nein und komischerweise in dem Moment war es mir dann alles egal und.

00:15:05: Ich habe ich habe dann,

00:15:11: vom Jugendamt 14 Uhr bei der Anfrage erhalten ich habe Kooperation auf einmal gehabt in dem Moment wo ich das wirklich alles losgelassen habe auch diesen ganzen Druck dahinter losgelassen habe hatte ich auf einmal so viel entwickelt und ich wurde.

00:15:25: War speakerin auf einmal und wurde halt von von so vielen Leuten angefragt wo ich vorher das ganze Jahr nur.

00:15:34: Operation gemacht habe Content erstellt habe wo die Leute halt,

00:15:39: natürlich mir zugeguckt haben und zu geguckt haben wie ich mich entwickeln und dann gesagt Hamburger ja das will ich auch und auf einmal so das war so der Knackpunkt im September fiel dann so der Oktober.

00:15:50: Haben dann auf einmal ganz ganz viele Leute gesagt geil das will ich auch super cool her und ich finde es wichtig was du gesagt hast.

00:15:59: Die Menschen mit denen du zusammen arbeitest die wollen keine Influenza erinnern werden sondern halt einfach.

00:16:06: Ja ihre Wunschkunden dann irgendwie erreichen über einen Kanal vor allem in diesen Zeiten ne ja ja und die wollen helfen na die wollen halt ihr Wissen weitergeben,

00:16:16: ja das finde ich auch super cool also auch ist so diese Einstellungen irgendwie das finde ich.

00:16:22: Ein guten Gedanken den ich gerne noch mal mitnehme ja also tatsächlich was hast du denn.

00:16:29: Daraus gelernt aus diesem ersten Jahr also was würdest du im Nachhinein würdest du irgendwas anders machen.

00:16:36: Ja nein.

00:16:40: Das ist immer so eine schwierige Frage weil ich glaube dass wir all diese Sachen brauchen um da zu landen wo wir sind ich habe aber z.b. in Business Coachings investiert,

00:16:50: ich finde auch wichtig waren aber habe tatsächlich auch den Weg von dem Business Coachings eins-zu-eins adaptiert und habe gemerkt

00:17:00: nee das klappt so nicht für mich so und dass das war halt für mich so der springende Punkt es gibt halt nicht dieses du musst das so und so machen sondern

00:17:08: man muss sich auch selber entwickeln und man muss halt auch selber trauen,

00:17:15: was Neues auszuprobieren und natürlich gibt es so Empfehlungen wie du es ist gut wenn du z.b. konnten erstellst damit du in die Sichtbarkeit kommst und nicht unsichtbar bleibst und natürlich gibt es so eine Sache ne

00:17:26: aber du musst jetzt nicht diesen Fahne mit der vor gebauten Seite haben etc und das würde ich z.b. glaube ich nie wieder so machen aber es war natürlich trotzdem,

00:17:36: Lehrer ich naja es ist ja schon so dass du oder dass wir alle eigentlich.

00:17:43: Eins auf gar nicht wissen was der Weg ist also der Weg eröffnet sich so Zweigen einmal erst wenn man auf dem Weg ist ne genau also man.

00:17:53: Ja genau dadurch habe man so aha momentaner ich mag ja sehr gerne also ich mache ja sehr gerne Hip-Hop und auch gerne so deutsch.

00:18:02: Ab Hip Hop,

00:18:03: es gibt einen Sänger der ist Flo Mega und der singt er wer nicht vom Weg abkommt bleibt auf der Strecke und das Buggy sehr Gerda weiter sächlich oft ist es so dass man erst wenn man vom Weg abkommt diese Krisen dann oder diese.

00:18:18: Kommt man in so ein Tal der Tränen oder wie auch immer in so schwierige Momente und man kommt.

00:18:25: Aber ganz am Ende so Zeug erst wieder raus weil man in diesen weil man vom Weg abgekommen ist so dass also kein Weg ist halt einfach gerade aus langweilig und man würde nichts lerne.

00:18:38: Na hat doch noch mal was beinhaltet jetzt also nachdem nach dieser Entscheidung nach dieser.

00:18:48: Noch schwierigen Phase auch was ist jetzt so für Dich ein perfekter Tag also gibt es die schon die perfekten Tage und wie sie,

00:18:57: so ein Tag dann aus ja die perfekten Tage gibt's auch nicht so oft.

00:19:05: Bisher aber es gibt sie auf jeden Fall weil ich liebe meinen Job und ich liebe es z.b. bis zum Mittag zu arbeiten und weil konnten zu erstellen das ist wirklich etwas was mich

00:19:18: richtig krass erfüllt einfach auch in wheels irgendeinen Kram auszuprobieren und meine Kreativität auszuleben,

00:19:26: das sieht man auch wirklich und es macht auch wirklich sehr viel Spaß jetzt zu zocken und dann.

00:19:35: Gehe ich halt gerne an den Strand oder mache halt Sachen mit meinem Sohn und,

00:19:41: gerne abends dann noch mit Freunden treffen und unterwegs sein etc also das liebe ich ich liebe es in der Natur zu sein ich liebe es am Meer zu sein und,

00:19:51: wenn ich dann irgendwie noch vielleicht eine Runde Kiten kann er ja also oder Skateboard fahren also je nachdem wie das Wind wie wie das find wie der Wind und das Wetter ist,

00:20:05: genau.

00:20:06: Er hat sich total cool an also ich bin ja auch eine große mehr Liebhaberinnen und mich beruhigt das auch immer total und dann sehr gut abschalten ja.

00:20:16: Ja cool und ich habe noch eine Frage die so ein bisschen in Richtung Angebot.

00:20:23: Auch ihr dann hat es am Anfang auch schon so ein bisschen angedeutet.

00:20:28: Womit machst du das Leben von den anderen um den Menschen um dich herum oder auch deinen Kunden womit machst du das Leben einfacher.

00:20:42: Einfacher Taube ich mache es erst schwerer bevor es einfacher wird also du kennst das ja von mir

00:20:51: ich trete ich trete und ich versuche alles aus dir herauszuholen und dich irgendwie zu motivieren dich zu zeigen.

00:21:01: Und es ist halt auch immer so ein bisschen wie so ein Cheerleader der ich anfeuert.

00:21:11: Dein Weg zu gehen und dich so zu zeigen wie du bist und trotzdem halt Konten zu erstellen der hilft und das alles am besten in wenig Zeit genauso scharf ja und ja.

00:21:24: Genau und dir dann halt einfach noch zeigt wie was funktioniert ne weil ganz oft ist es ja auch designtechnisch Technik Abfahrt dieser

00:21:32: na ich schaffe das nicht oder ich verstehe das jetzt nicht und wenn man dann sagt so du musst jetzt einfach die Story so und so aufnehmen oder du kannst diesen Knopf halt einfach auch freihändig stellen und dann dann kannst du mich story durchlaufen lass einfach so kleine Kniffe na die halt,

00:21:47: Seilbahn so du kannst deinen Untertitel einfach diktieren dann musst du dir nicht mehr einfach eintippen und so eine Sachen sind dann einfach.

00:21:56: Die das Leben auch natürlich für den Coachee einfacher machen für mich z.b. richtig habe ich übrigens vor zwei Tagen,

00:22:07: ja sehr schön und magst du vielleicht noch mal was dazu sagen was du dir so für die Zukunft wünscht also wovon möchtest du noch mehr haben und wovon weniger.

00:22:18: Mehr Einnahmen mehr Wunsch Kundinnen mehr.

00:22:27: Freizeit und Freiheit also einfach mehr auch am Strand sein.

00:22:35: Mehr mehr rein sehr erstrebenswertes Ziel mehr mehr ist ja auch total meins. Genau mehr für mich also mehr und mehr für meine Kundinnen Nachricht.

00:22:49: Das da gibt's ganz viele Überschneidungspunkte zwischen uns.

00:22:54: Ja Claudia wir sind eigentlich auch schon am Ende deiner Reise angekommen gibt es noch irgendwas was du so jetzt.

00:23:00: Rückwirkend betrachtet nach dir wichtig ist vielleicht mit auf den Weg zu geben hast du noch irgend Rat für Menschen die vielleicht gerade strugglen oder.

00:23:10: Ein Bier am Zweifel haben oder so.

00:23:15: Zum 1 aufgeben sollte keine Option sein denn meistens ist es so dass es dann wenn man.

00:23:23: Gerade aufgegeben hat wahrscheinlich doch dieser. Kommen würde und einfach weitermachen weitermachen weitermachen dann das zweite sich Leute suchen,

00:23:32: hier ein zu braten und mit dem man Kooperation machen kann die einen auch einfach mal in den Arsch treten und die einen motivieren wenn man sagt ey ich habe da gerade so ein meine fak

00:23:44: dass ich nicht gut genug bin dass sie sagen halts maul poste das jetzt so ne und.

00:23:51: Ich glaube einfach drittens auch authentisch zu sein und sich auch mal zu sagen dass das alles.

00:24:01: Ja auch nicht immer die Realität ist die man auf Instagram sieht und generell die alle von einem zeigen mit ihren 6 figures und 7 Figueres und diesen ganzen Business Bullshit dass man da einfach mal sagt okay.

00:24:17: Ich darf halt auch mal nur eine Kundin haben oder nur mal zwei Kunden haben und ich muss da jetzt mich nicht ab stressen weil es wird laufen so also auch entspannt daran gehen und sich nicht stressen lassen und.

00:24:30: Ja einfach einfach machen und nicht aufhalten lassen.

00:24:35: Das ist ein super schönes Schlussplädoyer ja gerade so als du das gesagt hast dachte ich so okay ich glaube wir müssen bei dem.

00:24:44: Gasthaus unseres Vertrauens noch mal dieses Häkchen setzen

00:24:48: enthält nicht und Jungfrau ja vielen Dank,

00:24:58: Claudia und ich haben sehr viel über natürlich auch liegt in der Natur in sich über solche Vidya gesprochen über instagram aber auch,

00:25:07: über Stolpersteine und was so die wichtigsten Momente waren für die Entscheidungen und auch die besten schönsten Aha-Erlebnisse,

00:25:17: die dazu geführt haben dass Claudia nicht aufgegeben hat und ihre Reise fortgesetzt hat.

00:25:22: Wir haben über Wege gesprochen die nicht immer so einfach und gerade nicht sind sondern auch manchmal steinig.

00:25:28: Und genau jetzt sind wir am Ende angekommen so wie warst du dich

00:25:34: im heiligengarten sind 28 Grad und wir sind im vierten Stock und es ist wirklich,

00:25:43: sehr warm schön mollig vielen Dank dass du hierher gekommen bist dann können wir sein durfte ja wir freuen uns sehr wir sagen dir noch mal bescheid wann das live geht und dann.

00:25:56: Eine gute Heimfahrt danke.

00:26:00: Ach ja und natürlich an unsere HörerInnen vielen Dank dass du oder ihr zugehört habt und Claudia auf ihrer Reise begleitet habt.

00:26:10: Und bis bald wenn wir unsere Folge.

00:26:14: Music.

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.