Sandra Brauers Heldinnenreise

Shownotes

In dieser Folge sprechen wir mit Sandra Brauer - Veränderungsbegleitung mit System über den Mut und die Motivation zum Gründen und über Leid, Schwellen und Stolpersteine. Sie erzählt von unerträglichen Arbeitsumständen und wie sie ihre eigenen Unsicherheiten, ihr "Tal der Tränen" überwunden hat und mit der Selbstständigkeit ihr persönliches Glück gefunden hat. Dabei spürt man ihre unglaubliche ansteckende Begeisterung für ihre Arbeit als systemische Coach und der Zusammenarbeit mit Menschen. Wir sprechen auch über das Soloheldinnen-Netzwerk und was der Name für sie bedeutet und was er mit einem bunten Zebra zu tun hat. Außerdem lernen wir warum es wichtig ist, auch in Krisenzeiten mutig zu sein und "einfach mal zu machen" ohne zu viel über Konsequenzen nachzudenken. Da kommt dann auch unser Abschied vom Perfektionismus ins Spiel, der wichtig ist, um ins Tun zu kommen.

Gib uns gerne Feedback und folge uns auf Instagram: @soloheldinnenstories

Unsere Interviewpartnerin Sandra Brauer ist

… die Veränderungsbegleitung mit System

… Gründerin des Systemischen Netzwerks

… und hat auch ihren eigenen Podcast "Blickrichtung Zukunft"

Die Soloheldinnen:

Wir sind Deine Gastgeberinnen:

Transkript anzeigen

00:00:00: Music.

00:00:07: Werden wollen ich bin Anneke Gründerin der covid Bude und der Soloheldinnen und ich bin Mayka Gründerin von White Stories und gemeinsam haben wir den Soloheldinnen story.

00:00:17: Und Leben gerufen warum.

00:00:19: Weil wir gute Geschichten lieben und weil wir überzeugt sind dass du durch Stories von echten Helden sehr viel mehr lernen kannst als in jedem Handbuch steht.

00:00:28: Jede Folge stellen wir dir deshalb eine Soloheldinnen und ihren persönlichen Weg in die Selbständigkeit vor.

00:00:36: Heute sprechen wir mit Sandra Brauer über.

00:00:40: Soloheldinnen aber natürlich auch über ihre Selbständigkeit als veränderungs Begleitung mit System und Ivar das systemische Netzwerk.

00:00:49: Schön dass du zu uns gefunden hast Sandra herzlich willkommen Alves

00:00:53: danke schön dass ich da sein darf wir möchten gleich mal start mit einer Frage die wir dir ein bisschen geklaut haben aber wir sind gespannt was deine Antwort ist du fragst ja immer ganz gerne

00:01:05: wann hast du das letzte Mal etwas zum ersten Mal gemacht aber unsere Frage lautet heute wann hast du das letzte Mal etwas das letzte Mal gemacht.

00:01:15: Wann hast du also gesagt das nicht Annike oder Mayka ich weiß nicht von wem von euch das kommt aber jetzt muss ich tatsächlich noch mal nachdenken kannst du die Frage noch mal wiederholen darf

00:01:29: wann hast du das letzte Mal etwas das letzte Mal gemacht.

00:01:34: Dich war da los loslassen einfach wann ich das letzte Mal etwas gemacht habe und vermutlich hoffentlich nie wieder tun werde und dieser Richtung sehr spannend sehr spannend lass mich überlegen.

00:01:52: Könnt ihr mit so einer Frage einschalten

00:02:02: ja so können wir auch jetzt eine schweigende Sitzung irgendwie machen und ich weiß wenn wenn.

00:02:11: Wir geben dir jetzt noch mal kurz was sonst ansonsten genau den alternativfrage.

00:02:16: Überleg doch mal wann war dein letzter Arbeitstag z.b. also im Sinne von Angestelltenverhältnis Arbeitstag.

00:02:26: Oh ja ja das ist das ist einfach daran kann ich mich tatsächlich sehr gut erinnern es war im Sommer 2017.

00:02:37: Und bist du froh dass das vorbei ist oder denkst du das kommt noch mal wieder.

00:02:42: Das wird nicht wiederkommen also das ist ganz klar und hat ehrlich ich war auch sehr froh als ich ganz

00:02:48: Wurst meinem letzten Arbeitstag als Angestellter erlebt habe bzw zu dem Zeitpunkt wusste ich noch gar nicht dass es der letzte Tag sein wird weil tatsächlich die Entscheidung zu Selbständigkeit damit noch gar nicht getroffen waren also das folgte ein Tick später aber

00:03:03: ja aber es waren tatsächlich im Nachhinein alleine den letzten Tag so zu erleben das war sehr gut und alles was danach gekommen ist wurde noch besser.

00:03:13: Okay wär schön darauf können wir gleich sicherlich noch mehr eingehen auf die Story dahinter

00:03:17: und dann möchten wir noch dass du einen Satz vervollständigst gerne erläutern wir gleich noch mal wie wir drauf kommen mein Weg hierher war.

00:03:28: Wohin genau das hatte ich jetzt fast vermutet.

00:03:35: Dieter die Sache dahinter ist dass Maika diese Frage neulich manchmal umgestellt hat und eigentlich damit gemeint war.

00:03:43: Wie man so durchs Leben bisher gekommen ist aber die Antwort war dann ne ich stand im Stau.

00:03:49: Tue eigentlich darauf.

00:03:53: Bekommt man der gerne entweder eine Gegenfrage so wie du es gemacht hast oder die also der Weg also was ist denn dein Weg.

00:04:02: Also ist das dein Weg den Du hier gerade reingegangen bist in deinen Podcast Studio oder ist dein Weg ähm der Weg deiner Selbständigkeit und.

00:04:13: Unser Untertitel ist ja auch Wege in der Selbständigkeit und deswegen verstehst doch gerne vielleicht.

00:04:23: Als dein Weg.

00:04:25: In diesen in diesem Part K ist aber nicht im physischen Sinne sondern im bildhaften Sinne symbolischen Sinne.

00:04:34: Da geht nämlich aber ich möchte trotzdem einmal auf das physische eingehen also ich fühle mich inzwischen sehr wohl in meinem Schlafzimmer werde ich weiter sprechen wenn es sehr gemütlich und das ist eine sehr entspannte Atmosphäre und ich habe den Weg quasi über meinen Wunsch meine staff Zimmer gefunden

00:04:49: und dann der Podcast der hat mich jetzt dazu eingeladen endlich mal in meiner privaten Umgebung meinen neuen lap

00:04:56: top und mein neues Headset zu verwenden ich mag nämlich keine Veränderung das nur so am Rande als Veränderung Leitung mit System sehr eine sehr gute Voraussetzung.

00:05:05: Ja genau das ist immer so der Kleine Schmutzer am Rande und tatsächlich aber das andere also dieses vielleicht so Wege in die Selbständigkeit

00:05:14: das war tatsächlich auch ein Funker als ihr mega die Frage gestellt haben also wie

00:05:18: bin ich eigentlich der hingekommen gerade wenn ihr auf die Frage danach stellt man dein Letzter Angestellter Arbeitstag war und ich würde sagen dass ich ganz schön

00:05:27: holprig gewesen also so über die über die Jahre quasi Berufseinstieg und das was man so als was ich so erlebt habe bis zu dem Zeitpunkt quasi der Entscheidung mich selbständig zu machen

00:05:39: also sehr sehr holprig und immer wieder stolpern und dann aber es beschreibt mal wie so ein Aufklaren also seit 2017 ist so alles um mich herum so aufgeklärt und dann das hat er dich du seitdem total schöner und er

00:05:53: entspannter weg jetzt bis hierhin gewesen das hört sich total schön an das hört sich so ein bisschen an wie das.

00:06:01: Überlebenselixier mit dem du dann zurück kommst auf deine Reise auf Deine persönlichen Heldinnenreise

00:06:08: wir wollen aber noch mal so ein bisschen zurückgehen in die Vergangenheit und zwei so ein bisschen in diese.

00:06:13: In dieser Phase in der du überhaupt erst mal über die Selbständigkeit nachgedacht hast.

00:06:19: Und da ist die Frage wo dieses Abenteuer Selbständigkeit was hat dich denn in diese Selbständigkeit gelockt also was war der Ruf des Abenteuers.

00:06:29: Tatsächlich hatte ich den schon öfter und zwar er so aus meinem Umfeld heraus mal mit der Frage sag mal möchtest du nicht mit

00:06:37: machen also Kollegen haben sich selbständig gemacht auch aus ähnlichen Gründen wie ich mit einem unglücklichen Arbeitsumstände nicht mehr zufrieden gewesen und dann am zu sagen nee ich mache jetzt mein eigenes Ding und die haben schon über Jahre auch lange bevor ich jetzt

00:06:50: mich selber gegründet habe mal wieder gefragt möchtest du nicht und irgendwie war ich noch nicht soweit und habe heute mal so nee das ist mir dann doch zu unsicher ne also diese klassische Antwort da drauf und

00:07:01: das was aber 2017 dann anders gewesen ist als davor ich erzähl dazu mal gerne die Geschichte ich glaube ich habe fünf Mal

00:07:10: selber gekündigt und einmal wurde mir gekündigt und immer quasi habe ich gekündigt aus dem Grund dass ich nicht zufrieden und nicht glücklich war was heißt ich habe.

00:07:19: Fünf oder sechs Mal mit der einen Jungen von der anderen Seite den Versuch gestartet in eine Umgebung zu kommen die endlich angenehmer ist also es war nicht alles schlecht bei weitem nicht aber noch viele gute Sachen dabei aber es war nicht gut genug war sie für mich so dass ich gesund und zufrieden arbeiten konnte

00:07:36: und 2017 war es quasi so bescheiden dass da ausreichend leid war ich habe gestern gerade ein Posting über aus dem Leib

00:07:45: Mangel und Knappheit entsteht Veränderung geschrieben und da muss ich auch immer selber an meiner eigenen Beweggründe denken also mir ging es so schlecht also auch physisch so schlecht dass ich gesagt habe geht nicht also ich halte es kaum noch aus das ist auch körperlich halte ich es kaum noch aus so zu arbeiten

00:08:01: und schlussendlich war gar nicht eigentlich ich die Entscheidung die diejenige die die Entscheidung getroffen hat sich zu gründen sondern mein Arzt damals hat

00:08:09: sowas ähnliches ausgesprochen und der gab tatsächlich den entscheidenden Funken und der Funke war ja bei mir schon vorhanden aber der kam noch quasi einmal oben drauf so dass ich dann dachte ja.

00:08:21: Warum eigentlich nicht genau und auch auf seine Fragen was kann denn schon passieren dann werde eigentlich mit mir im Coaching gemacht ne Allgemeinmediziner gewesen großartiger Mensch.

00:08:32: Ja der hat ihr diese entscheiden dann irgendwo Fragen oder Rückfragen gestellt und dann war es plötzlich ganz leicht.

00:08:38: Sehr spannend weil tatsächlich gibt es hier auch eine Frage die wir uns überlegt hatten was wer hat dir über die Schwelle geholfen weil es gibt er mir diese berühmte Schwelle also.

00:08:47: Das Zögern die glauben setze ich Glaubenssätze die einen zurückhalten oder aufhalten und.

00:08:53: Dann gibt es oft einen einen Mentor oder eine Mentorin oder irgendwie eine Form von Personen die da

00:09:01: so diesen Funken irgendwie nach gibt oder die sind ja dieses letzte bisschen.

00:09:07: Und das habe ich tatsächlich auch noch nie gehört dass das ein Artut war ich kenn das dass er ja auch eher so ja Coach.

00:09:17: Genau und.

00:09:19: Wir haben uns auch noch gefragt z.b. was sind sodium Ratschläge oder so die Person bekommen haben oder unsere Soloheldinnen die.

00:09:28: Dann am Ende auch da.

00:09:30: Zu beigetragen haben dass die Entscheidungen viel und was hat dein Arzt das hattest Du eben so schön gesagt hat gesagt was kann schon was hat er gesagt was kann schon Schlimmes passiert oder was kann schon passieren.

00:09:42: Ja oder wo vorhanden er tatsächlich ob ich er sogar die Frage stellt wovor haben sie Angst also noch was du eine anziehen vor haben sie Angst weil deine Hand hat.

00:09:52: Ja tatsächlich dass ich meine Miete nicht mehr bezahlen kann also

00:09:57: während dieser Richtung so diese finanzielle Unsicherheit wurde da laut und wollen dann vielmehr kam da aber auch nicht

00:10:04: also so von meiner Seite aus dass ich hatte gar nicht ausreichende Antworten und damit ne

00:10:08: du das so also sein sein Stein des Anstoßes weil sie genug und dann war es ziemlich klar aber vielleicht auch noch um auf die Frage die du mir jetzt indirekt gestellt hast noch mal zu antworten was waren danach auch im Gespräch direkt im Anschluss mit

00:10:21: einem guten Freund von mir also dem habe ich das sofort erzählt das mit dem telefoniert hier so und so in der Arzt hat gerade dass das gesagt.

00:10:29: Und der hat's im Prinzip nur bestätigt

00:10:31: also der Motor klingt doch irgendwie klingt doch gut weil der hat die Zeit davor mitbekommen ne also wie das halt alles so gewesen ist und dann das war noch mal quasi eine Bestätigung dessen mit ja dann

00:10:41: mach das doch vielleicht ist es genau dein Weg und ich doch total gut.

00:10:45: Und dich hat ja tatsächlich wie glaube ich auch viele so ein bisschen diese finanzielle angebliche Unsicherheit zurückgehalten ist das denn was was du so aus deiner Erfahrung

00:10:56: sagen kannst was ich dadurch auch bewahrheitet hat oder ist es was was eigentlich recht unbegründet war.

00:11:03: Es ist tatsächlich so dass es um kurz nach dieser Entscheidung mich selbst noch mal gequatscht habe und Staube ich hatte vier Punkte ich müsste sie noch mal raus habe ich meine es sind vier Punkte gewesen die ich auf dem Großen

00:11:16: Papier geschrieben habe mit wovor habe ich eigentlich Angst oder was was sind so die Katastrophen die eintreten können

00:11:22: und tatsächlich ist das an erster Stelle das gewesen damit einhergehend auch so hilfe mein Auto könnte

00:11:28: könnte irgendwie sterben und ich über bin dann nicht mehr mobil bisschen zu ich kann erstmal nicht in Urlaub fahren also sah der hat aber alles mit diesem finanziellen Punkt zu tun gehabt

00:11:37: und am deshalb werde ich etwas was ich ihr auch aus meinem Ursprung kennen und meine Familie kommt jetzt nicht aus so unglaublich gut

00:11:44: finanziellen Verhältnissen uns vielleicht mal so vorsichtig zu beschreiben und das war immer schon Thema in unserer Familie und bei mir war es ja so ich habe gesagt ich habe fünfmal gekündigt das heißt ich habe auch fünfmal leerlaufende eine Angestelltentätigkeit gehabt

00:11:58: was heißt das mit der dem großen finanziellen Polster das hattest Du mal B gar nicht und das war's dann aber eingetreten ist.

00:12:06: Also das ist aber auch so glaube ich dich persönlich so solche Prozesse gestellte ich denke immer das Problem bzw könnte eine Herausforderung

00:12:15: ja vorhanden sein wie könnte ich dann damit umgehen also ich überleg mir immer sofort eine Strategie mal angenommen ist tritt jetzt nämlich ein was würde ich denn machen und ich habe auf diesem selbst Coaching bleibe ich hier

00:12:28: Gegenargumente oder Lösungsstrategien sofort drunter geschrieben dass ich mich dann entkräftet habe und so fühlt sich das auch immer noch an also es ist nicht so.

00:12:38: Das ist in jedem Monat quasi mir Sorgen darum gemacht schafft das ist jetzt nicht aufgeht sondern es gibt ja sowas wie den Gründungszuschuss und zur Not halt vielleicht dann doch mal mucina die einen rettet oder so am tatsächlich ist das

00:12:52: schlussendlich nicht eingetreten aber ich muss schon sagen gerade wenn du

00:12:56: wo startet ohne finanzielles Polster dann brauchst du glaube ich eine gewisse Grund Resilienz dass du das halt gut

00:13:04: aushalten kannst wenn du eben nicht weißt wie die nächsten Monate aussehen also das schon aber da sprichst du finde ich auch einen wichtigen Punkt an und zwar die Hilfe und zwar finde ich das schon erstaunlich.

00:13:16: Wenn ich die Zahlen mir anschaue z.b. auch wie wenig Frauen insgesamt auch in die Selbständigkeit gehen.

00:13:22: Und wenn man sich so anschaut was für Hilfen es gibt also ich bin immer wieder wahnsinnig erstaunt

00:13:28: was für ein Netzwerk ist gibt was für Förderungen es gibt es gibt in den Gründungszuschuss das ist glaube ich sehr unterschiedlich von Bundesland zu Bundesland und auch von Arbeitsamt zur Arbeitsamt glaube ich.

00:13:38: Wie die vergeben werden.

00:13:41: Aber an sich finde ich also so habe ich das zumindest erlebt wir hast du das vielleicht auch sehr lieb das ist schon sehr großes Netz gibt an Möglichkeiten dass dich auffängt wenn du mal in Schwierigkeiten kommst wie hast du das erlebt.

00:13:55: Ich würde sagen es beschränkt also tatsächlich etwas wieder Gründungszuschusses klingt halt total toll aber der Gründungszuschuss ist halten wie lange 6 Monate glaube ich und danach noch mal zwölf Monate die reduzierte Variante das war's glaube ich niemand von uns kann ein

00:14:10: Business innerhalb von 6 Monaten aufbauen die Quoten die sind eher in Richtung zwei bis vier Jahre dann hast du es auf solide Beine gestellt wenn du nicht eine Querfinanzierung noch von anderer Seite hast

00:14:20: das muss ich sagen also da empfinde ich da könntest noch mehr geben und was diese Fördermöglichkeiten gibt oder das was du auf dem Markt vorhanden ist oder was du gerade angesprochen hast

00:14:31: das an ist ja das was ich jetzt gerade so mit dem systemischen Netzwerk auch erkunde mir reicht das nicht

00:14:36: an Unterstützung also ich finde es gibt zwar tolle Netzwerke die einen noch mal in Form von Beratung fachlicher Unterstützung und so zur Seite stehen aber was das Finanzielle anbelangt da braucht

00:14:48: man glaube ich schon sehr interessantes innovatives Produkt z.b. so dass du dann ein Haufen Fördergelder bekommst also da zumindest sehe ich's nicht so oder habe es bisher nicht gefunden und findest auch unglaublich schwer da einen Überblick zu erhalten

00:15:02: wie man an finanzielle Unterstützung bekommt.

00:15:06: Ja okay das stimmt natürlich finanzielle Unterstützung finde ich auch jetzt nicht dass es das irgendwie wie Sand am Meer gibt.

00:15:13: Allerdings muss ich sagen da ich ja so ein bisschen auch eher in den kreativen Bereich so unterwegs bin ich finde die Hamburg kreativgesellschaft z.b. die tut unheimlich viel.

00:15:23: Da habe ich das ein oder andere Mal schon viel Hilfe bekommen.

00:15:28: Aber da klar da hast du recht also was finanzielle wirklich so richtige Finanzspritzen angeht da es nicht.

00:15:36: Gesät noch sehr viel mehr kommen ja.

00:15:40: Aber was wir ja eigentlich machen wollen auch in diesem Podcast ist ein Bauern und irgendwie Mut machen und letztendlich ist es ja so das ist.

00:15:49: Wie dein Arzt so schön gesagt hat also was soll denn schlimmes passieren also letztendlich und was ich tatsächlich noch empfehle ich weiß nicht ob du das gemacht hast aber diese Arbeitslosenversicherung die habe ich damals nicht abgeschlossen.

00:16:00: Habe ich mich ein bisschen geärgert jetzt Herren Corona.

00:16:04: Aber der also es gibt wenn man sich wirklich von vorne rein gut schlau macht und sich gut vernetzt glaube ich schon dass es da gute Möglichkeiten gibt.

00:16:13: Ich zumindest auf solche Situation vorzubereiten also.

00:16:18: Bin ich auch voll dabei also gerade das was du jetzt angesprochen hast mit der Arbeitslosenversicherung ist es eine aber beispielsweise auch mal angenommen ich würde wirklich nicht aufgehen und

00:16:27: man muss halt starten indem man den Gründungszuschuss beantragt und sowas heißt muss man möchtet dass vielleicht auch mal möchte diese Möglichkeit

00:16:34: nutzen der den Festo nach ein paar Monaten es reicht doch noch nicht aus also der Worst Case der Eintritt ist dass man halt Arbeitslosengeld II beantragt

00:16:43: das ist für viele ja auch ein. Das ist mit extremer charme beleret und na das kann ich doch nicht machen aber auch da gibt es mit

00:16:51: ich Kiten also ich habe das auch für ein paar Monate ausgenutzt und ich spreche da auch immer ganz ehrlich und ganz offen darüber ich finde es auch überhaupt nicht schlimm ich habe über Jahre eingezahlt in unser Sozialsystem dann kann ich doch auch eine Zeit lang davon profitieren

00:17:03: wenn das die einzige Unterstützung ist die es möglich macht mal über Arbeitslosengeld II da kann man Zeit auch so machen dass man den auch erklärt ist sorry es ist bei mir gerade noch nicht so dass ich mich komplett davon ernähren kann und dann kann man z.b. sich für gewisse Tage abmelden und sagen an den Tagen

00:17:20: bin ich aber selbstständig und dann zahle ich auch meine selbständige Krankenversicherung und so und an den anderen Tagen bin ich auf eure Unterstützung angewiesen und ich glaube das ist

00:17:28: also für mich ist nicht mit schambehaftet und ich denke es ist einfach eine Möglichkeit die uns erstarrt anbietet warum denn nicht nehmen

00:17:35: und vielleicht braucht man es aber auch gar nicht weil man vielleicht einen.

00:17:39: Ein anderes Produkt oder eine andere Dienstleistung Anbieter die es einem schneller möglich macht halt am Umsatz machen vielleicht hat man auch eine nebenberufliche Angestelltentätigkeit das beibringt mein ursprünglicher Plan wollte eigentlich meinen Teil meine Arbeitszeit reduzieren

00:17:54: um mich nebenberuflich selbständig zu machen und dann wäre es auch noch mal eine ganz andere Nummer gewesen als es gibt ja nicht immer nur schwarz und weiß und dann geh rüber empower Mensch und

00:18:03: Einrichtung Gründung stärken wollen dann kann man ja auch solche Wege angehen und sagen wie kann es dann möglich werden dass ich mich selbständig machen vielleicht brauchen Menschen dieses

00:18:14: Gefühl von Sicherheit noch ein bisschen um auch auszuprobieren ist die Selbständigen Wert überhaupt meine was kann ja auch sein nachdem man es ausprobiert hat dass man andere drin steckt sagt

00:18:23: die irgendwie doch nicht habe mir das ein bisschen anders vorgestellt aber dann kann man zumindest sich vielleicht mal auf diesem Weg dahin machen und das zu erfahren.

00:18:30: Ja ich glaube bei dir geht's ja auch ganz viel in deinen Händen Erna veränderungs Begleitung in deinem Coaching geht's auch ganz viel darum so sich von alten Glaubenssätzen zu befreien und ich meine ich glaube so Glaubenssätze sind fast ja so ein bisschen.

00:18:44: Über Generationen hinweg getragene Werte die Sicherheit und Rückhalt und.

00:18:53: Ja vor allem auch was das Finanzielle angeht die glaube ich uns irgendwie immer so eingetrichtert worden sind und.

00:19:00: Weiß halt nicht so genau warum so viele Menschen sagen dass sie z.b. nicht der Typ dafür sind oder so also ich weiß nicht genau ich finde es immer lustig wenn

00:19:09: sage dass ich selbständig bin vielleicht ist dir das auch schon oft begegnet ich bin nicht der Typ für die Selbständigkeit und das finde ich so spannend weil.

00:19:18: Irgendwie mit 30 oder Mitte 30 oder egal in welchem Alter zu sagen ich bin nicht der Typ dafür finde ich so finde ich irgendwie so das so schade weil es schließt du diesen Lernprozess aus den man ja machen kann und diese Reise Selbständigkeit

00:19:32: ist ja schon was und wir haben ja am Anfang über das den Ruf des Abenteuers gesprochen und es ist Herrn Abenteuers ist es ja nichts für Feiglinge so aber es heißt nicht.

00:19:41: Dass man das nicht kann sondern man kann das Lernen so man muss halt nur diesen diese Schwelle überschreiten

00:19:48: und sagen ich bin jetzt bereit dieses Abenteuer zu wagen so und das vielleicht.

00:19:54: Also ich weiß nicht entweder aus deiner Praxis oder auch aus deiner eigenen Erfahrung fahren was sind das so für Glaubenssätze die dir da so begegnen.

00:20:05: Ich glaube das ist natürlich aber vielleicht auch ein bisschen was wahres dran also jetzt meine Lanze tatsächlich im zu brechen das muss ich ja auch nicht jeder selbständig machen sondern wenn man eh schon einerseits dieses Gefühl spürt diese Unsicherheit ist nichts für mich

00:20:19: und z.b. auch aktiv so oder so ist überhaupt nicht meins ist immer zwei Argumente die kommen also so in meinem Umfeld das so

00:20:26: Punkte das wäre nichts für mich höre ich dann immer und ich glaube dass es tatsächlich etwas was tief verankert ist sind die Persönlichkeitstyp wohnst und das

00:20:35: ist glaube ich auch schwer aufzubrechen wenn ich im Funke von Sehnsucht da ist in Richtung etwas anderem und was neu der dir vor wenn er so einen ein Persönlichkeitstyp aus z.b. sagt

00:20:46: ja das wäre nichts für mich aber die berufliche Situation ist zum vierten oder fünften Mal als unendlich

00:20:53: unerträglich dann glaube ich entsteht vielleicht auch so dieses ok ich müsste da mal hinschauen wäre das nicht vielleicht doch warst vielleicht kann man dann diese alte Welt auch verlassen und das noch mal hinterfragen

00:21:04: Warum in wenn unsicher für dich oder was verbindest du denn damit oder was verbindest du mit Akquise musst dann immer so sein wie man vielleicht das hört oder kann es halt auch anders laufen also da kann man glaube ich von Grund auf mal fragen aber wenn am die Grundtendenz angelegt ist das so stark ist

00:21:22: und der Leidensdruck nicht ausreicht dann denke ich mal kann man vielleicht auch nicht in eine Richtung Verben die in Richtung Selbständigkeit geht.

00:21:30: Ja ich glaube da sprichst du zwei ganz gute Sachen an und zwar einmal ja dass das ist.

00:21:38: Letztendlich von innen heraus kommen muss also es muss ja irgendwie was da sein einen Wunsch nach Veränderung wird sagen oder die Veränderung muss irgendwie einen Leid haben das gibt ja auch dieses berühmte Tal der Tränen

00:21:49: was war das was war das Tal der Tränen bei dir.

00:21:53: Also gab es da so einen Schlüsselmoment irgendwie so einen sehr emotionalen erinnerst du dich danach dran.

00:22:01: Mein gesamtes letztes Jahr als Angestellte

00:22:04: ja so tatsächlich das war so unerträglich und es war es hat angefangen mit okay ich gucke mal wo ich da hat gelandet bin bis hin zu okay mir tut alles weh

00:22:14: also körperlich tut mir alles weh ich konnte nämlich kaum noch sitzen im Büro also so schlimme Schmerzen hatte ich irgendwie zu der Zeit

00:22:20: und ein bisschen zu es widerspricht komplett meinen wertewelten wie ich hier zu arbeiten habe also ich würde fast sagen mindestens ja wenn ich irgendwie ein halbes bis dreiviertel Jahr bin ich da

00:22:31: du isst und am so fühlte sich das an obwohl es noch nicht mit dem

00:22:37: verabschieden zu tun hat immer das Verabschieden dann schlussendlich also dieses Teil Bild drehen einmal durchwandert zu haben das Ding dann schlussendlich ganz schnell aber dieser Leidensweg war sie der fühlte sich schon sehr intensiv an

00:22:49: und am da halt dann schlussendlich schnell raus zu springen wie aus dem kalten Wasser schnell raus und sich dann wärmen

00:22:55: das ging tatsächlich sehr schnell und dann war es gut so.

00:23:00: Und ähm gab es vielleicht auch irgendwie so eine Art Schatz oder Belohnung was dann dazu geführt hat dass du dich irgendwie besser gefühlt hast oder irgendwie also dass dir so viel leichter gemacht hat das auch so anzunehmen also dieses.

00:23:13: Selbständig sein dann gab's da irgendwas irgend so einen Schlüsselmoment irgendwie eine schöne Erfahrungen tolles Feedback oder irgendwas was so ein bisschen Nudelsalat Schatz.

00:23:24: Für dich war ich weiß nicht ob ich das gleiche Bild dahin bin mir trage also tatsächlich kann ich mich noch erinnern dass die die die Entscheidung.

00:23:33: Sich selbständig zu machen dass die ganz viel ausgelöst hat

00:23:37: also es war wie das war eigentlich schon ein Schlüsselmoment also meine Entscheidungen nach dem Impuls von dem Arsch tatsächlich dann zu sagen ich mache das jetzt aber auch so mit voller Energie ich mache mich jetzt noch. Und dann tatsächlich diese diese Möglichkeit nicht danach ergeben haben und hat seitlich auch die erste Veranstaltung den ersten Workshop dir nicht im

00:23:57: Dezember nach diesem Sommer da durchgeführt hat das war unglaublich toll

00:24:02: und allein ich kann mich noch an den Moment erinnern als ich das Angebot verschickt hatte und die Bestätigung zurück kam ich habe die Musikanlage aufgedreht und habe hier

00:24:12: getanzt und irgendjemand erzählt nicht nur getanzt sondern ich habe auch geweint weil ich so glücklich war und dachte krasses geht auf ihn auf und es war ein Auftrag ne also aber ich hatte das Gefühl das wird jetzt gerade richtig gut und das Gefühl ist halt geblieben Mann

00:24:29: den kennen wir uns ja auch in einige kennt mich glaube ich noch einen Tick mehr ich habe ja so ein bisschen immer diese Begeisterung für meine Arbeit so in mir und ich mag das auch so gerne ausgeben und ausstrahlen

00:24:40: oder seid auch nicht ohne Grund also es ist seitdem.

00:24:43: Ist es in nur schöner geworden also es ist gibt selten Momente wo ich denke um Gottes Willen auf war das furchtbar und im Gegensatz zu den Jahren davor ne.

00:24:53: Ja die Momente mit dem furchtbar die gibt's bei dir glaube ich nur bei der Buchhaltung oder.

00:24:57: Danke my view bist Du geil aber ansonsten kann ich das absolut bestätigen Sandra ist immer Feuer und Flamme für.

00:25:05: Ihre Themen das ist immer super also super schön zu sehen auch dass das immer so viel Begeisterung mitbringst überall.

00:25:12: Ja das ist genau auf na das ist ja der Motivator und wenn wir wenn wir andere

00:25:18: bestärken wollen da drin in dieser Entscheidung sich selbständig zu machen kann ich nur sagen also dieser diesen Mutter immer aufzubringen und diese Entscheidung zu treffen das hat mich halt unglaublich

00:25:28: glücklich gemacht also nicht nur glücklich sondern auch zufrieden und bei mir würde ich sogar sagen das hat so viele glückliche Momente hervorgerufen da hätte ich überhaupt nicht mit gerechnet und genau das ist das was ich so immer gerne weitergeben möchte denke ok wenn du unglücklich bist in deinem Job dann bitte denk darüber nach wie du das ändern kannst und zur Not dann

00:25:45: geh raus und mach dein eigenes Ding bitte mach dass du musst das nicht aushalten Gottes Willen bitte nein.

00:25:55: Ja sehr schön also ich das ehrlich wäre die nächste Frage aus ein bisschen gewesen was was ist das schönste in deiner Selbständigkeit aber das haben wir ja jetzt eigentlich schon so ein bisschen aufgeklärt

00:26:07: aber vielleicht gibt es doch irgendwas also ich möchte natürlich auch so ein bisschen in bestimmte Richtungen aber vielleicht magst du auch was ganz anderes erzählen was was ganz besonders schön daran ist wie du auch deinen Jobsuche.

00:26:22: Ja ausführst also was gefällt dir daran am besten.

00:26:29: Das werde ich meinen mein erster Gedanke gerade warte ich bin mal gespannt in welche Richtung du mich jetzt eigentlich wecken wolltest aber tatsächlich war mein erster Gedanke ich liebe das bunte Zebra

00:26:39: also ich mag es halt am dieses dieses bunte auszuleben und ich manchmal komme ich mir selber komplett wild vor und denkt aber die ganze aus toll oder ist es Neues und toll zwischen habe ich es langsam raus mich dann zu bremsen und sag Google.

00:26:52: Das jetzt nicht und nicht jetzt nicht noch was neues altes bist Feuer muss jetzt schon bald manchmal so ein bisschen auch ne gebremst werden aber tatsächlich dieses in den Themen unterwegs zu sein und sich für neue Sachen immer wieder einerseits begeistert

00:27:07: dürfen aber auch dazu zu lernen das ist unglaublich schön und vor allem halt die Arbeit mit Menschen also ich

00:27:14: mach hair permanent ich arbeite nur mit Menschen zusammen und sei ist jetzt im Einzelkontakt oder in Gruppe.

00:27:20: Weiß Workshops zugeben unsere Netzwerks hat einem Treffen zu organisieren und vor allem das halt auch gepaart mit der systemischen Haltung bei im Prinzip allen Angeboten das ist halt unglaublich toll also

00:27:32: bringt mir so viel Freude ja ja Buntheit.

00:27:38: Ja das bin ich nämlich auch schön weil da sind wir nämlich eigentlich an dem Punkt über den nicht mit dir auch oder wir auch beide mit dir sprechen wollten weil wir ja mit dem vorher vor Fliege so ein bisschen überlegt.

00:27:48: Was sind denn so die Schlüssel die mit dir wo wir wo es sich bei uns auch so ein bisschen überschneidet oder wo es so Verbindung gibt.

00:27:55: Und lustigerweise haben wir uns drei ja alle also ihr kanntet euch vorher schon aber ich habe euch beide am gleichen Tag kennengelernt.

00:28:04: Und zwar war das 2 members natürlich in Sandras Lieblingscafe.

00:28:12: Genau das war nicht mehr deiner Frühstückstreffen war das da gab's die Soloheldinnen ja noch nicht sondern da gab es deine Frühstück treffen.

00:28:21: Und daran Mayka und ich beide wir haben schon drüber gesprochen werden beide nicht den besten Tag aber letztendlich hat es sich auf jeden Fall gelohnt zu kommen ich meine das tut es eigentlich immer wenn Sandra nw.de.

00:28:34: Ja und da haben wir uns kennengelernt.

00:28:38: Also ich und Maike hat und du und Mayka ja und das Schöne ist tatsächlich also da wollte ich nämlich so ein bisschen drauf hinaus auch dieses zusammenkommen und auch dieses wenn wir zusammenkommen wie was für ein schönes buntes Bild ist er gibt und.

00:28:50: Lustigerweise habe ich tatsächlich auf diesen besagten Gründerinnen Frühstück.

00:28:55: Wirklich auch Leute kennenlernen oder Frauen kennengelernt mit den ich bis heute Kontakt habe also unter anderem natürlich Nadja mit der ich schon lange zusammen arbeite seitdem.

00:29:04: Und immer wieder auch den irgendwie begegne also im Moment eher dann virtuell.

00:29:11: Und das finde ich halt so cool ich bin ja dann letztendlich auch aufgrund dieses Treffens z.b. zur Allergie in die Kommode gekommen und irgendwie fügt sich das halt alles und sie

00:29:22: genau so ein schönes buntes

00:29:23: Bette habe neulich auch also ein Post gemacht über dieses Musik irgendwie so in das kann man einerseits sehr auf die Person beziehen wir alle sind irgendwie ein Musiker aus vielen bunten teilen.

00:29:33: Aber irgendwie sind so diese diese Beziehung zwischen uns und was das dann zusammen ergibt wenn man in die zusammen was Neues entstehen lässt.

00:29:41: Hat auch irgendwie für mich so ein Bild von so einem Mosaik oder wird das bunte Zebra wieder sagst na so und spannend finde ich auch dass ich auch immer wieder dieses Thema.

00:29:50: Wenn Frauen selbständige Frauen sich zusammen treffen haben wir Annika wir hatten das Thema auch schon und auch mit Gürtel deiner Mutter.

00:29:57: Diese viele Interessierte Persönlichkeitsstruktur also nein vielleicht sagt einigen auch was

00:30:04: der Name ist keine Persönlichkeit war es ne Hochsensibilität wird auch oft in dem Zusammenhang genannt.

00:30:10: Und ich glaube wenn man da eine Veranlagung hat dann ist wahrscheinlich auch.

00:30:16: Die Wahrscheinlichkeit etwas größer als ich in die Wache Selbständigkeit zu wagen würde ich jetzt mal so behaupten ohne dazu irgendwelche wissenschaftlichen Studien heranzuziehen.

00:30:27: So meine Erfahrung und dass ich das irgendwie auch immer so ganz schön findet und fügt das mag ich halt total gerne also ich lerne immer wieder auch Leute kennen die.

00:30:36: Dann wieder eine Verbindung zu jemanden von euch haben oder irgendwie also so ganz abgefahren und gar nicht nur in Hamburg sondern irgendwie auch so jetzt online.

00:30:44: Und das finde ich irgendwie total cool und das ist ja das was wir auch mit dem Podcast so ein bisschen machen weil wir wollen so ein spätes buntes Bild irgendwie entstehen lassen.

00:30:55: Genau und natürlich einerseits Mut machen aber andererseits hatte ich auch einfach und austauschen und ja wir haben irgendwie schon ziemlich

00:31:04: Fragen irgendwie so wir machen dass er jetzt mit also vor allem in dieser Konstellation auch das erste Mal so zu dritt.

00:31:13: Und gibt es noch irgendwas Anneke was du gewisse Frage die dir noch so auf den Lippen brennen oder.

00:31:22: Also ich hatte ja am Anfang angekündigt dass wir vielleicht auch kurz über die Soloheldinnen sprechen weil wir hatten als war in unserer ersten Folge das angedeutet dass Sandra.

00:31:32: Und ich die ja zusammen leiten im Grunde aber nicht weiter erläutert vielleicht.

00:31:38: Können wir darüber noch kurz bei drei Worte verlieren der gerne Sandra hast du Lust noch mal anzufangen Wie geht es das mit den Soloheldinnen eich gestartet du meinst das ist schon ein Jahr her aber ich kann mich nicht erinnern dass das schon zum Ärger kriegt.

00:31:53: Ja alles Gute in den den Ball nehme ich doch gerne vielleicht doch angrenzt sollen dieses Thema Buntheit Vielfalt oder Metzger

00:32:01: und so das was uns ja auch so ein Ritter gerne kurz um eine Brücke schlagen zu was anderem bei wir über über Stärken und dann powern gesprochen haben und zwar finde ich.

00:32:11: Dass diese dieser Gedanke wenn ich selbständig bin bin ich ja alleine dass der überhaupt nicht wahr ist ne also

00:32:17: wie man's halt mal wenn mein mein lieblings Hashtag ist er dazu immer gemeinsam was bewirken oder.

00:32:24: Lebt gemeinsam statt einsam oder so also weil hier die ganze Zeit denken nicht diese ganzen Netzwerke die wir haben und die Soloheldinnen sind ja quasi jetzt nur eines was wir dann auch aktiv mit begleiten oder wir fahren zum systemisch Netzwerk

00:32:37: wir sind nicht alleine also wenn wir es nicht wollen dann sind wir nicht alleine man kann immer diese Gemeinschaft entweder hervorbringen.

00:32:45: Oder die tatsächlich ja finden und das ist halt ein paar den nicht ja unglaublich gerne auch mit beeinflusst also das Gemeinschaft zu fördern weil es anscheinend also für mich ist es ganz leicht aber einige Menschen das ist anscheinend gar nicht leicht und das seit dann damit zu unterstützen und fremde Menschen zu verknüpfen auch im virtuellen Raum

00:33:04: finde ich unglaublich toll und als Bier

00:33:06: da diese Adoption angeboten bekommen haben uns mal sozusagen also in uns direkt hat man es ja nicht angeboten sondern wir waren im

00:33:15: im Freiraum der anderen Sandra uns mal sozusagen die wir es immer sein und der vor der Freiraum ist die Facebook-Gruppe gewesen von der Sandra von am Frau frei und

00:33:26: und da wurde halt kommuniziert dass andere sich anderen Aufgaben zuwenden würde und ob jemand die Gruppe und auch das Magazin übernehmen möchte und sie hatte sich halt gewünscht dass du zwei verschiedene Personen sind was wir auch gut verstehen konnten nicht nur wegen des Aufwandes sondern vielleicht auch wegen der Ausrichtung.

00:33:43: Und Sam die Gruppe die Facebook-Gruppe die diente ja zur Verabredung zu

00:33:48: netzwerk frühstücken hier in Hamburg hauptsächlich manchmal aber auch in anderen Städten und da einige und ich das gerne mögen und auch da und schon mal getroffen haben also nicht das erste Mal aber wir waren beide auch schon mal gemeinsam auf so einem Frühstück und ich auch schon sehr lange zurück selber immer als gestern

00:34:07: und dann haben wir unabhängig voneinander anscheinend und Gedanken dazu gemacht und bei einer Tresen Plauderei oder bei euch da ein bisschen Ruhe in der Grube pude sind wir dann dazu ins Gespräch

00:34:18: bekommen Mutti hat glaube ich noch mal genickt also wird er nicht Mama gesagt ja ja mach das mal und dann haben wir uns beide dann dazu entschieden

00:34:28: ja kommen wir führen die frühstücke weiter und siehe da dann kam Corona und schon musste nur ein bisschen kreativ werden und jetzt haben wir irgendwie so eine Mischung aus

00:34:36: virtuell im Raum der Soloheldinnen uns

00:34:38: freuen uns auf das hoffentlich irgendwann bald wieder stattfindende nächste frühstücken Präsenzunterricht ja ganz stark da drum dass ich dich da so leben reinzubringen in diese Community gar nicht nur einfach nur zum Frühstück einzuladen sondern alleine dass das jetzt entstanden ist dieser Podcast der ist ja auch aus dieser Gruppe heraus entstanden

00:34:56: und am das ist so toll also das sind so meine Gedankenwelt zu dem Ursprung wie wir das übernommen haben.

00:35:05: Genau das ist es glaube ich auch was ich eigentlich sagen wollte ne was ist das ich glaube das ist auch das wo man deine Begeisterung aufspüren kann ne wenn du andere Menschen auch zusammen bringst und irgendwie.

00:35:15: Dann beobachten kannst oder auch sehen kannst was das für Früchte trägt.

00:35:21: Und M Tabelle ich fand dich noch mal spannend auch so im bezug auf jetzt den Podcast und aber auch auf.

00:35:28: Auf den Sode das Soloheldinnen Netzwerk ich weiß noch wie wir da drüber gesprochen haben oder dass Anne Gemeinde Mayka Sachen mal.

00:35:36: Überlegen die ganze Zeit weil wir können den Namen ja nicht behalten wir wollen irgendwas

00:35:44: und das also da ich möchte sie müssen auf zwei. Hinaus und zwar einmal ist es ein dich mal was du schon angesprochen hast andere und zwar das Solo wir hatten irgendwann als wir über diesen

00:35:55: das und dass in dem Beschreibungstext gesprochen haben hatten wir auch mal gesagt soll.

00:35:58: Ja solo aber nicht einsam also das ist halt so du heißt der einfach nur ich.

00:36:06: Ich selbst bin sozusagen dafür verantwortlich aber ich bin ja nicht alleine so und

00:36:12: dann natürlich auch die Verbindung zu diesem Podcast in die Heldenreise des storytelling und so weiter.

00:36:18: Ähm vielleicht was bedeutet für dich Sandra und natürlich auch ein bisschen die Frage an Anneke auch.

00:36:25: Was verbindet ihr mit dem Namen Soloheldinnen also was versteht ihr darunter was ist für euch eine Helden und genau was verbirgt sich hinter dem Namen.

00:36:35: Weicher Stuhl zum hohenrehde einen Teil hatte da würde ich noch mal kurz an einige weitergeben einige.

00:36:45: Oh das ist schwierig das und kurz zusammenzufassen glaube ich.

00:36:52: Also solo wie Maika ja schon gesagt hatte also auf jeden Fall bedeutet das nicht einsam sondern das bedeutet einfach dass man eigene verantwortlich ist.

00:37:01: Und Helden ich finde eigentlich können wir sagen wir sind alle Helden and also mit dem was wir tagtäglich meistern.

00:37:09: Und ganz besonders wenn man eben selbständig ist denke ich mal weil weil man eigentlich so eine große Verantwortung hat also für das was man tut.

00:37:19: Das wäre so meine meine kurze Erläuterung.

00:37:23: Ja ich würde halt eigentlich anderen andocken also kann ich nur bestätigen nicht mal mehr mit der öfters auf dazu schon ausgetauscht aber für mich ist auch noch eine Heldin so dieses

00:37:32: alle Stolpersteine die mir irgendwie in den Weg gelegt werden oder die sich ergeben die Räume halt ausgewählt also ich sehe gerade jemanden der ist total seine dynamischen Personen die halt so durch das Dickicht manchmal durchgeht und alles so aus dem Wege geräumt und ja keine.

00:37:49: Keine Angst hat und nach vorne geht und so sich total vertraut und halt so das eigene Ding macht und sich auch auf die eigenen am Stärken immer wieder beruft oder daran glaubt halt ist auch alles aus dem Wege räumen zu können.

00:38:03: Ja das finde ich ein schönes Bild also ich finde tatsächlich aus halt so ein sind also es suggeriert auf jeden Fall schonmal perse so eine Stärke also die Person ist stark

00:38:13: und das sind wir ja irgendwie sind stark wir sind mutig also es ist einer wir hatten ganz viel Übermut auch schon gesprochen also wie.

00:38:20: Wenn man sich selbst Spenden selbständig macht er was gehört dazu ja auf jeden Fall mood man muss diese Schwelle diese berühmte Schwelle überschreiten.

00:38:28: Und was ich auch schön finde und das knüpft so ein bisschen daran an auch an diese das Netzwerk und das was wir hier Vorhaben auch im Podcast.

00:38:37: Ist dieses Vorbild sein also eine Helden.

00:38:40: Natürlich gibt's auch an die Heldinnen und Antihelden aber eigentlich ist es ja schon so dass das Heldinnen Vorbilder sind und.

00:38:49: Das wollen wir hier mit dem Podcast ja auch so ein bisschen erreichen also wirklich auch Menschen die vielleicht noch nicht so viel Berührungen damit haben oder sich noch nicht so gut vernetzt haben oder einfach noch sehr für sich solo unterwegs sind

00:39:03: auch irgendwie ja wissen zu vermitteln aber auf anschauliche Weise auf authentische Weise und einfach.

00:39:13: Ohne dass wir jetzt sagen du musst das tun damit du das und das erreichst oder

00:39:18: irgendwie Glaubenssätze hier rausfahren oder irgendwie so sondern einfach wirklich authentisch drüber zu sprechen.

00:39:25: Ähm was sind die Höhen und Tiefen was gehört dazu wie kann man irgendwie.

00:39:30: Auch sein Wissen dass man selbst über seine eigene Geschichte erlangt hat irgendwie auch weitergeben damit andere Menschen.

00:39:38: Vielleicht davon profitieren vielleicht auch nicht aber vielleicht gibt es ja immer noch mal den ein oder anderen Gedanken Anstoß dafür für.

00:39:46: Für die Selbständigkeit oder vielleicht auch gegen die Selbständigkeit Wer weiß ne also aber zumindest einfach das so ein bisschen die Impulse.

00:39:54: Ja ausgetauscht werden und nicht und auch zugänglich werden so dass sie nicht im stillen Kämmerlein verpuffen.

00:40:03: Sag das wäre tatsächlich auch etwas wenn wenn ich einen Wunsch in Richtung eures das also unseres also irgendwie angedockt bin ich ja schon und ist namens aber seid ihr euer Podcast sollen ich einen Wunsch ausdrücken würde.

00:40:17: Dürfte dann wäre es glaube ich der das durch

00:40:19: diesen Blick hinter die Kulissen dass ich das immer so unglaublich schätze so wie wir das bei den 12 Vorträgen die werden da Soloheldinnen Community erleben durften wie wir das da erlebt haben das finde den besonderen Wert also ist meine ich

00:40:34: war zwar Moderation aber trotzdem bin ich ja auch Teilnehmerinnen und wird's du und ich fand es unglaublich inspirierend halt hinter diese Kulissen Blick.

00:40:43: Dürfen und wenn ihr das irgendwie hinbekommen könntest vielleicht ein paar andere Soloheldinnen

00:40:48: und auch über die Stolpersteine ins Gespräch kommen und vielleicht ein bisschen ausplaudern wie es halt genau hinter der Fassade aussieht ich kann mir vorstellen.

00:40:57: Dass das einigen halt weiterhelfen könnte also dass man so ein realitätsnahen dick für die Selbständigkeit bekommt ohne dass man absteigt

00:41:04: ganz im Gegenteil sondern eher ne man kann halt vieles überwinden immer mal vielleicht auch noch um so ein Thema kurz mal rein zu werfen jedem Corona Krise im letzten Jahr das was wir jetzt mit den Soloheldinnen gemacht haben da haben wir doch am Anfang überhaupt nicht drüber nachgedacht dass wir das jetzt irgendwie ermöglichen können das ist das einer oder auch am was dabei uns mit dem systemischen Netzwerk passiert ist da hätte ich doch nicht im Leben drüber nachgedacht dass ich da irgendwie so ein zweites Unternehmen in so einer Krise aufbaue

00:41:31: und das da heute jetzt irgend so eine Gemeinschaft entstanden ist

00:41:35: nie nie im Leben und das ist das ist so toll und das Land steht ja aus diesem einfach mal machen und wenn wir das so ein bisschen weitergeben können an andere und wenn es nur ganz kleine Funken sind die vielleicht bei anderen ankommen dann wäre das glaube ich

00:41:49: schöner Erfolg jetzt auch von diesem Podcast.

00:41:52: Ja da haben wir auch im Vorwege ne 4 drüber gesprochen auch dass der Vortrag von Irina rohpeter bei euch im Soloheldinnen Netzwerk.

00:42:01: Und auch glaube ich von Rahel glaube ich die Fotografin und auch von Anne bevor der andere genau das genau und das ist es halt so dass Netzwerke halt aufrecht exclusive sind das heißt entweder man weiß von ihnen und sind.

00:42:14: So und natürlich ist jeder willkommen im Soloheldinnen Netzwerk aber trotzdem ist es so dass wir natürlich indem wir ein Podcast zur Verfügung stellen.

00:42:23: Auf Spotify oder wie auch immer natürlich dann noch mal auch die Schwelle überschreiten können ne und noch mal in eine größere.

00:42:30: Reichweite ich weiß nicht wie viele Leute am Ende den diesen Podcast wirklich hören wir sind wie jede Hörerinnen dankbar

00:42:36: aber trotzdem na das einfach noch mal so einen Schritt raus ist irgendwie das damit die Leute auch vor also wir haben ja auch darüber gesprochen was sind Geschichten also Geschichten vermitteln einfach sehr anschaulich irgendwie.

00:42:47: Wissen und Erfahrungen und berühren die Menschen und bleiben deswegen einfach sehr gut im Kopf und deswegen ist es halt irgendwie schön wenn wir diese Geschichten einfach auch so ein bisschen.

00:42:57: In die Welt hinaus tragen können und sie gehört werden so und das

00:43:02: deswegen finde ich dein Wunsch total schön und wir sind also ich glaube es geht ganz ähnlich auch in die Richtung in die was wir uns gewünscht haben Anneke oder auf jeden Fall ich denke mal schon dass wir

00:43:14: er in die gleiche Richtung gedacht haben wir Sandra in diesem Fall und nehmen deswegen deinen Wunsch natürlich gerne mit schön dass schön dass du damit auf einer Wellenlänge bist quasi.

00:43:24: Genau und ich glaube das wäre ich nicht dass ich das jetzt auch wieder also vielleicht können wir noch mal versuchen so ein kleines kurzes Resümee zu machen also.

00:43:34: Es ging ja auch darum wie wir groß ist der Leidensdruck z.b.

00:43:41: Um bestimmte Veränderungen anzugehen und ich fand das jetzt ganz gut also auch wenn ich jetzt nicht der große Fan bin Corona so mega 4-Raum noch zugeben aber ich glaube trotzdem dass.

00:43:51: Du recht hast dass ein ganz großer Punkt ist dass wir dadurch ganz viele Dinge jetzt machen die wir sonst nicht getan hätten und deswegen.

00:43:59: Auch da wieder ne also die Corinna ist ja eine Krise also ist er aber da war ja auch ein bestimmtes lightin in Anführungszeichen.

00:44:07: Und daraus entstehen dann neue schöne Dinge oder können sie entstehen wenn man dann einfach mehr Macht und das ist auch ganz wisst witzig dass du das sagst weil.

00:44:15: Anneke und ich üben uns ja gerade im einfach machen genaue Plan einfach loslegen ganz schwer für zwei Perfektionisten genau

00:44:24: also von daher genau wir üben uns noch ne wir machen weiter einfach und versuchen nicht alles ganz so perfekt zu machen.

00:44:33: Und das ist vielleicht auch ein ganz schönes Schluck Schlusswort oder natürlich da würde ich ja noch mal dran anschließen ich meine Annika kennt mich daher

00:44:43: ganz gut ich bin ja eher Kandidatin einfach mal machen und ärgere mich eher im Nachhinein und dieses schnell schnell hat halt auch so erfolgen aber tatsächlich man lernt ungemein also man lernt halt auch ungemein am beim stolpern und auch mal beim Scheitern in Anführungszeichen wörtliche selber in

00:45:01: meinem

00:45:01: letzten Podcaster drüber mit anderen gesprochen unglaublich interessant also so sich dazu auszutauschen und wenn man ein bisschen von dieser Haltung quasi aufnimmt das vielleicht auch jeder Fehler jedes scheitern lernen ist vielleicht ist dann auch der Weg in Richtung Selbständigkeit und bisschen leichter ne also dass man

00:45:20: man einfach mal macht und Dinge ausprobiert und das ganze als erfahrungsreiche sieht also das wäre vielleicht jetzt auch so von

00:45:27: meiner Seite so Schlusswort also tatsächlich

00:45:30: einerseits gut macht glücklich das wäre vielleicht ein Hashtag genieße den Moment noch mitgeben würde dann dieses am gemeinsamen was bewirken gemeinsam statt einsam.

00:45:41: Und Sam tatsächlich einfach mal machen.

00:45:44: Vielen Dank ja danke Sandra dass du mit uns wird die die gemeinsame Reise eines ersten Interviews auch unserem Soloheldinnen Stories Podcast mitgemacht hast.

00:45:53: Freut uns sehr gerne und dass du deine Geschichte mit uns geteilt hast natürlich.

00:45:58: Ach ja gerne wir sagen auch Danke schön an alle die uns heute zu hören heute oder später später wenn euch nämlich diese Folge gefallen hat dann würden uns sehr freuen wenn ihr uns ein Podcast abonniert.

00:46:12: Folgt uns auch gerne auf Instagram unter Soloheldinnen Stories und wenn ihr Lust habt euch zu vernetzen.

00:46:18: Dann könnt ihr auch zu uns in die Facebook-Gruppe kommen in den Raum für Soloheldinnen und damit sagen wir tschüss für heute.

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.