Lena Högemanns Heldinnenreise

Shownotes

"Und Lena? Wie läuft’s?" Diese Frage hat Lena Högemann in den vergangenen Monaten häufig gehört. Selbstständig gemacht hat sie sich nämlich erst vor kurzem, im August 2021. Ein mutiger Schritt, vor dem viele aus ihrem Umfeld großen Respekt haben. Doch die Angst vor der Unsicherheit, die viele Menschen verspüren, die nicht selbstständig sind, empfindet sie nicht.

Ein Grund dafür ist, dass sie sich bewusst breit aufgestellt hat. Denn allein mit der journalistischen Tätigkeit ist es besonders am Anfang schwer, sich einen Lebensunterhalt zu verdienen, gesteht sie. Deshalb schreibt Lena gerade an ihrem ersten Sachbuch zum Thema "Geburten", podcastet darüber und macht auch Moderationen. Da kommt keine Langeweile auf und "Wenn mal etwas nicht klappt, dann versuche ich was anderes." - so ihr Motto. Hauptsache flexibel bleiben und mit Sinn dahinter, das ist ihr wichtig.

Wie sie es geschafft hat, sich mit Selbstbewusstsein selbstständig zu machen, obwohl sie diesen Weg erst über Umwege erreichte und welche Rolle Businessplan und Gründungszuschuss spielten, berichtet sie in der aktuellen Folge.

Neben dem Herzensthema Vereinbarkeit, berichtet sie vom Überwinden von Glaubensätzen, dem Drang sich weiterzuentwickeln, der Wichtigkeit von Netzwerken und den vielen Ideen, die ihr noch im Kopf umherschwirren.

Wir freuen uns auf Dein Feedback auf Instagram: @soloheldinnenstories

Unsere Interviewpartnerin Lena Högemann ist

Autorin, Podcasterin und Journalistin

… besonders auf Instagram aktiv

… und erzählt in ihrem Podcast vom Schreiben ihres Buches: Frau Högemann schreibt ein Buch

Was auch noch in der Folge erwähnt wurde: Laura Maria Seiler: Rise up and shine FreienBibel von den Freischreibern Madame Moneypenny Podcast

Wir sind Deine Gastgeberinnen:

Die Soloheldinnen findest Du hier:

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.